Junge Phönixe erneut auf internationaler Medaillenjagd

Zum bereits 19. Mal fand in Sindelfingen das ITG –Internationales Judoturnier im Glaspalaststatt.
Mit dabei auch die jungen Kämpfer der KGH Phönix Albtal e.V.
Gestärkt durch die Erfolge beim internationalen Weinstraßenpokal traten die hochmotivierten Kämpfer beim stark besuchten Turnier im Glaspalast am 29. Und 30. Juni an.
Das Glaspalastturnier gilt als mit eines der stärksten Turniere in diesen Altersklassen, denn Kämpfer aus der ganzen Welt treffen sich hier, um ihr Können unter Beweiszu stellen. Am Samstag traten in den Altersklassen U11 und U15 die Kämpfer Adam Aushev, Daler Toschpulotov, Harun Kartoev, Marlon Roos und Edwin Eschkov an.

Harun (U11) startet fantastisch mit zwei Siegen in das Turnier, wurde aber durch einen Fehler in der Wettkampfliste benachteiligt und schied somit leider frühzeitig aus dem Turnier aus. Mit seinen fantastischen Leistungen aus den ersten beiden Kämpfen wäre für ihn an diesem Tag ein Podestplatz möglich gewesen.
Daler(U11), Marlon (U11) und Edwin (U15) mussten sich ebenfalls mit sehr starken Gegnern aus verschiedenen Nationen messen, unterlagen diesen aber leider knapp und schieden somit ebenfalls frühzeitig aus dem Turnieraus.

Die Überraschung des Tages schaffte Adam Aushev (U11), der all seine Kämpfe der Vorrunde gewann und somit ins Halbfinale einzog. Auch im Halbfinale dominierte er seinen Gegner und besiegte diesen mit einer zielstrebigen Ausdauer. Nun stand er im Finale des mit größten Turniers Deutschlands in dieser Altersklasse.
Zwei Minuten betrug die vollständige Kampfzeit und keine Wertung war von den beiden jungen Athleten erzielt worden.
„Adam dominierte meiner Meinung nach den Kampf und hätte eigentlich gewinnen müssen!“, so Salvatore Riggio, der an diesem Tag die Turnier-Betreuung der Phönixe leitete.
Am Ende entschieden die Kampfrichter den Kampf und werteten den anderen Athleten etwas besser. Somit war Adam zweiter, was eine super fantastische Leistung ist!
„Wir sind sehr stolz, dass unsere Jugendarbeit bereits jetzt schon so wunderbare Früchte trägt. Wir arbeiten sehr hart und sind gespannt, wo die weitere Reise hingeht.“, so Simon Schöninger (Jugendkoordinator KGH Phönix Albtal).

Bereits am nächstenTag war die KGH Phönix Albtal e.V. erneut mit zwei Kämpfern beim 19. ITG –Internationales Judoturnier im Glaspalast in der Altersklasse U13 am Start.
Edwin Eschkov und Levin Roos sollten auch an diesem Tag die Phönixe bestens vertreten.
Levin erwischte leider keinen guten Tag und schied vorläufig in der Vorrunde aus dem Turnier aus.
Edwin hingegen zeigte, wie bereits Adam am Tag zuvor, eine bombastische Leistung.
Insgesamt achtmal musste er auf die Matte, sechsmal ging er dabei als Sieger hervor. Am Ende verlor er leider nur knapp den Kampf um die Bronzemedaille und erkämpfte sich somit einen überragenden fünften Platz.

Wir gratulieren allen Kämpfern recht herzlich und sind stolz auf ihre Leistungen!

Kommentare sind geschlossen.